Die führende Travel Management Company in den Cook Islands.

Die Cook Islands 

Die 15, individuellen Inseln die das kleine Archipel ausmachen, sind auf ca. 2.2 Millionen qkm im Süd Pazifischen Ozean verstreut. Sie bieten eine außergewöhnliche Vielfalt an Polynesischer Kultur und umwerfenden Naturschönheiten. Von den unberührten Korallen Stränden und dem Azur blauen Wasser, zu den unvergesslichen Sonnenuntergängen und den Lagunen mit dem klaren Wasser, wo der Wind durch die Palmen streicht, all das macht ein tropisches Paradies aus. Mixen Sie dazu ein bisschen Insel Leben mit dem Charme der Bevölkerung, mit die gastfreundlichsten Menschen der Welt, und Sie erleben einfach unvergessliche Ferien in diesem abgeschiedenen ''Versteck".

Die südliche Gruppe

Die Inseln der Südlichen Gruppe kann man einfach von der Hauptinsel Rarotonga (Hauptstadt Avarua) besuchen. Hier in Rarotonga werden alle internationalen Gäste mit dem Duft der Frangipani Blume begrüßt. Papa Jake Numaga spielt dazu auf seiner Ukulele. Rarotonga hat prachtvolle, grüne Berge, herrliche Lagunen und weiße Strände. In 45 Minuten fliegt man von Rarotonga nach Aitutaki - dem einzigen Atoll in der Südlichen Gruppe mit ihren 6 bewohnten Inseln. Hier finden Sie auch eine der herrlichsten Lagune dieser Erde. Conde Nast Travel, hat Aitutakis One Foot Island, als einen der Top 30 Beaches dieser Erde ausgewählt. Einfach zu erreichen ist die Insel del Vögel, Atiu. Atiu ist ein Inseln mit einer ganz anderen Flora und Fauna. Kleine Strande, an denen sich die Wellen brechen, das Riff ist nicht weit vom Strand entfernt. Atiu gehört auch zu den beliebten Inseln in der Südlichen Gruppe der Cook Islands, aber ist trotzdem abgelegen und wer einmal hier war ist verzaubert.


Die nördliche Insel Gruppe

Nahe am Äquator liegen die Nördlichen Inseln der Cooks. Abgelegen und ursprünglich, sind sie einige der wenigen Plätze die noch auf dieser Welt existieren, wo man wirklich total Relaxen oder auch die Einsamkeit genießen kann. Es ist ein Abenteuer die Inseln zu erreichen - nur wenige haben einen kleinen Flughafen für Charterflüge. Manihiki, die Insleln der Perlen, ist bekannt für die Fülle an Schwarzen Perlen. Es gibt kleine Unterkünfte auf Manihiki, die auch alle Malzeiten miteinschließen, aber die Annehmlichkeiten die man in der nördlichen Insel Gruppe findet, wie Strom, warmes Wasser sind hier nur zeitweise vorhanden.

Rakahanga, die Schwester Inseln von Manihiki, besteht aus eiener Lagune, umgeben von 2 Inseln und 7 kleinen Inseln die Motu genannt werden. Rakahanga hat die Auszeichnung, die erste der Cook Islands gewesen zu sein, wo Europäer an Land gegangen sind. Ein Spanischer Mönch, Juan de Torquemada, war so beeindruckt von den physischen Attributen der Bewohner, dass er die Insel "Gente Hermosa" die Inseln der Schönen Menchen genannt hat. Die Nördlichste der Cook Islands, Penrhyn ist ca. 4 Flugstunden von Rarotonga entfernt. Sie ist das größte Atoll in der Gruppe der 15 Insleln und hat eine Lagune mit ca. 233 qkm.